Mein Lebenslauf




1963 wurde ich am 08. Juni in Augsburg geboren. Ich war der erste von drei Söhnen des Augsburger Gewand- und Schneidermeisters am Stadttheater in Augsburg Andreas Metz und seiner Ehefrau Theresia. Aufgewachsen und zu Hause bin ich in unserer jungen Stadt.
 
Derzeit bin ich als Referent im Immobilien- und Facilitymanagement des Finanzbereichs der Telekom-Zentrale am Standort Augsburg tätig.
 
Nach meiner Schulzeit in Stadtbergen-Leitershofen und in Dillingen erlernte ich einen Handwerksberuf bei der damaligen Post-Telekom. Nach der Abschlussprüfung, die ich mit Auszeichnung bestand, arbeitete ich 15 Jahre in München. Die Ausbildung zur Fachkraft nach VDE 0105 und VDE 0800 absolvierte ich in dieser Zeit. Acht Jahre leitete ich dort als Bauleiter eine Gruppe von ca. 22 Mitarbeitern im Technischen Baubezirk der Deutschen Telekom. Hier erlernte ich die Grundlagen einer Führungskraft und sammelte viel Erfahrung im Umgang mit Menschen.
 
1992 wechselte ich nach Augsburg in den Bereich der beruflichen Ausbildung bei der Deutschen Telekom. Mehr als 400 junge Menschen durfte ich in acht Jahren zum Telekommunikationselektroniker und zum Kaufmann für Bürokommunikation ausbilden.
 
Die Zusatzausbildung zum "Technischen Fachwirt Industrie" schloss ich 1993 ab.
 
1999 wechselte ich in ein völlig neues Aufgabengebiet - Sachbearbeiter beim Qualitäts- und Prozessmanagement in der Kundenniederlassung Augsburg/Kempten der Deutschen Telekom.
 
In dieser Zeit wurde ich zum Auditor der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V. (DGQ) ausgebildet.
 
In einem Assessmentverfahren wurde ich von der Deutschen Telekom für eine eineinhalbjahrige Managementausbildung ausgewählt, die ich mit sehr gutem Erfolg bestand.
 
Fünf Jahre war ich im Zentrum Informationstechnik der Deutschen Telekom für die T-Com-Zentrale aktiv.
 
Für die IHK prüfe ich als stellv. Prüfungsausschussvorsitzender die IT-Systems-Manager und die IT-Business-Manager.



Musik

Meine große Leidenschaft ist die Musik. Mit fünf Jahren lernte ich Blockflöte und brachte es auf diesem Instrument bis zu einem Jugendkonzert in der Augsburger Kongresshalle.
 
Doch dann fühlte ich mich zur Blechbläsermusik hingezogen und erlernte die Posaune im Musikverein Leitershofen. Seit sechs Jahren darf ich die Aktivitäten in diesem Verein als Vorstand leiten. Beim dritten Stadtberger Jugendmusikwettbewerb 1983 erreichte ich den zweiten Platz. Ich spielte bei den Paulusbläsern, deren Gründungsmitglied ich bin.
 
Mit den Bergler-Musikanten musizierte ich auf vielen Feiern und Tanzabenden.



Feuerwehr

Schon mit 14 Jahren trat ich der Freiwilligen Feuerwehr bei. Nach der Jugendleistungsprüfung und dem Leistungsabzeichen „rot in gold“ wurde mir für 25 ehrenamtliche Dienstjahre das Feuerwehrkreuz in Silber der bayerischen Staatsregierung verliehen.




Sport

Meinen größten sportlichen Erfolg feierte ich 1977, als ich bei der von der DJK ausgerichteten Leitershofer Ski-Dorfmeisterschaft im Riesentorlauf den 3. Platz meiner Altersgruppe errang. Als Jugendlicher gehörte ich dem DJK-Rennkader an.
 
Die Abteilung Fußball des TSV Leitershofen unterstütze ich als Fördermitglied.
 
Ich verbrachte viele schöne Stunden in der Luft ohne jedoch abzuheben, denn ich machte 1987 einen Gleitschirmkurs mit Flugschein.





Politik

Politisch bin ich seit meinem 16ten Lebensjahr aktiv.
 
Anfangs als Kassierer der Jungen Union, dann als stellvertretender CSU Ortsvorsitzender in Leitershofen. Seit fünf Jahren bin ich deren erster Vorsitzender.
 
In der CSU Fraktion der heutigen Stadt Stadtbergen war ich sechs Jahre stellvertretender Fraktionsvorsitzender und sechs Jahre Chef der CSU-Fraktion.
 
Seit drei Jahren bin ich 2. Bürgermeister.
 
Für den Markt- und Stadtrat bin ich seit über 21 Jahren tätig.



weitere Aktivitäten

An der Hochschule für Politik in München studierte ich Politikwissenschaft. Mit der Wahl zum 2. Bürgermeister und der Verlegung meines Arbeitsplatzes von München nach Augsburg habe ich dieses Studium unterbrochen.
 
Den Soldaten- und Veteranenverein Stadtbergen unterstütze ich auch als Mitglied.
  
Als Hobbygärtner und Unterstützer der Deuringer Heide bin ich der "Aktionsgemeinschaft Westliche Wälder Augsburg" in der Funktion des 1. Vorsitzenden sehr verbunden.
 
Ich interessiere mich für die Malerei der Expressionisten und die Arbeiten unserer ortsansässigen Künstler.